Häufig gestellte Fragen

Artikelsuche Lieferanten - was ist da einzustellen?
Zuletzt aktualisiert vor 6 Jahren

SD WIN bietet die Möglichkeit, zu einem Artikel mehrere Lieferanten anzulegen, diese einzelnen Lieferanten können wiederum andere Artikelnummern haben, wie der abgelegte Hauptartikel.

Beispiel:
Hauptartikel:    309 = Wechselschalter  Standardlieferant ist Meier Elektro mit eben dieser Artikelnummer

Unterartikel:     5000 = Wechselschalter  - ist ein anderes Fabrikat, technisch das gleiche, aber ein anderer Lieferant

Parametereinstellung in SD WIN:
Unter Datei/Einstellungen Stammdaten/Artikel - Lasche Artikel allgemein gibt es für die Artikelsuche Artikellieferant mit zwei Einstellungen:

1 - Einstellung auf nein:
pro Artikelnummer wird nur ein Datensatz angezeigt, das heißt im vorliegenden Fall gibt es bei der Artikelsuche mit der Nummer 3036 nur einen Datensatz

image

2 - Einstellung auf ja:
pro Artikelnummer wird nur ein Datensatz angezeigt, das heißt im vorliegenden Fall gibt es bei der Artikelsuche mit der Nummer 3036 oder der Suchbezeichnung 3 Datensätze:

Artikel 307
- einmal der Standardlieferant Haustechnik Güssing

Artikel 309
- einmal der Standardlieferant Haustechnik Güssing
- einmal der zweite Lieferant Elektro 2000


image

wesentlich bei dieser Einstellung ist aber, wenn nur ein Lieferant als Standardlieferant angelegt ist und nicht in der Liste der Lieferanten ist, dann wird der Lieferant in dieser Suche nicht angezeigt!


Lieferant als Standardlieferant hinterlegen:
Das heißt, auch wenn es nur einen Lieferanten zu dem Artikel gibt, legen Sie die Daten mit EK und VK Preisen an. Dann können Sie in der Lasche Einkauf den Button "Lieferanten" klicken und suchen sich dann den Lieferanten aus und speichern dies. Dann markieren Sie diese Zeile und benutzen den Button "Lieferant = Hauptlieferant (grünes Pluszeichen), um diesen Lieferanten zum Standardlieferanten zu machen. Diese Auswahl wird dann auf das vordere Standardlieferantenfenster übernommen.


Warum ist das so zu handhaben?
Der Grund dafür liegt in der Programmierung, würden beide Varianten abgefragt, so hat das gerade bei großen Artikeldatenbanken einen hohen Einfluss auf die Geschwindigkeit (wir haben Kunden mit jenseits von 300.000 Artikelstammdaten).

 

Bitte warten!

Bitte warten... es dauert eine Sekunde!