e-RECHNUNG

Seit dem 01.01.2014 sind Rechnungen an den Bund nur noch in elektronischer Form zu erstellen. Die "e-Rechnung an den Bund" ist ein Datenübertragungsverfahren für Vertragspartner, die Geschäftsbeziehungen im Waren- und Dienstleistungsverkehr mit dem Bund unterhalten. Strukturierte Rechnungen (e-Rechnungen) können elektronisch über das Unternehmensserviceportal (USP) oder über die PEPPOL-Transport-Infrastruktur an Bundesdienststellen eingebracht werden, wodurch der Prozess der Rechnungsbearbeitung sowohl bei den Unternehmen als auch beim Bund optimiert wird.

Unter strukturierten Rechnungen sind Rechnungen in elektronischer Form in einem bestimmten Format, als SEPA/XML Datei, zu verstehen. PDF als Dateiformat als E-Mail an den Bund zu senden, ist seit dem 01.021.2014 kein unterstütztes Format mehr.

SD WIN bietet hier ein Modul an, mit welchem Rechnungen, die in SD WIN erstellt wurden, im gültigen SEPA/XML Format erstellt und exportiert werden können.

VORAUSSETZUNGEN - ABLAUF

Um eine eRechnung an den Bund einbringen zu können, ist vorab eine Anmeldung im USP notwendig. Für diese Anmeldung wird entweder eine Handy Signatur (dauert ca. 3 Tage bis diese gültig ist), oder es ist bereits eine gültige Bürgerkarte ausgestellt worden. Die Bestätigung des USP wird in ca. 3 Tagen ausgestellt, den Login und das Kennwort werden zugesendet.

Diese Anmeldung kann unter diesem Link erstellt werden:

Anmeldung USP